Taekwondo Disziplinen

Grundschule

In unserem Dojang wird auf die Grundschule sehr viel Wert gelegt. Sie besteht aus Grundtechniken und ist die Basis jeder weiteren Entwicklung. Nicht nur Anfänger sondern auch alle Fortgeschrittenen wiederholen bei uns die Grundschule unermüdlich und verfeinern somit Ihre Technik.

Poomsae/Formen

Wie bei allen vom Swiss Taekwondo anerkannten Schulen gehören die Taeguek Formen auch bei uns zum Pflichtprogramm. Als traditionsbewusste Schule unterrichten wir auch die Palgwe Formen. Zur Verbesserung der Kick Techniken werden ergänzend 8 spezifische Formen beigebracht. Diese Formen wurde von Meister Kim Myung Soo erarbeitet.

Die Poomsaes verbergen eine sehr reiche Palette von effektiven Kampftechniken und fördern ein ganzheitliches Training. Auf dem körperlichen Ebene dienen sie dazu, koordinative Fähigkeiten wie Gleichgewicht, Orientierung, Rhythmusgefühl zu trainieren. Auch das geistige Ebene ist betroffen. Bei Kindern fördern sie vor allem Konzentration und Gedächtnis. Erwachsene schätzen die Poomsaes als sog. «moving Meditation».

Kyorugi/Freikampf

Der Freikampf wird von allen Schülern geübt. Es geht hier natürlich darum, die gelernten Techniken im Zweierkampf anzuwenden. Ziel dieses Trainings ist, eigene Ängste zu konfrontieren und zu überwinden, den Schmerz zu relativieren und Selbstkontrolle und Selbstvertrauen zu fördern. Taekwondo als modernen Sport kennt den olympischen Wettkampf. Dieses Training wird speziell auf die Vorbereitung auf Turniere gerichtet, die vor allem für jüngere Schülerinnen und Schüler eine grosse Motivation sein kann. 

Hosinsul/Hanbonkyorugi/Selbstverteidigung

Jede einzelne Taekwondo Technik dient der Selbstverteidigung. Wer sich verteidigen lernen will, ist bei uns am richtigen Ort. Das Erlernen dieser Techniken wird regelmässig angeboten und steht im Prüfungsprogramm.


Wir betonen aber, dass effektive Kampftechniken erst beigebracht werden, nachdem Grundtechniken als gesunder Boden vorhanden sind. Es wird sehr viel Geduld und Ausdauer benötigt, um solche Techniken zu meistern. Sie müssen sie regelmässig üben und die Schulregeln streng respektieren.


Als Kampfkünstler tolerieren wir keinen leichtsinnigen Umgang mit den erlernten Fähigkeiten. Taekwondoin mit innerer Stärke und mit soliden Werten sollten jederzeit in der Lage sein, entweder einem Konflikt auszuweichen oder ihn friedlich zu beenden. So zeigt sich die wahre Meisterschaft.